Aktuelles

 

Dank

Am Anfang des Jahres sage ich allen Messdienerinnen und Messdienern danke, die letztes Jahr in Illingen ihren Dienst – in der Kirche wie auch auf der Bergkapelle oder dem Friedhof – getan haben. Für diese Dienste sind Messdiener enorm wichtig. Deshalb kann die Pfarrgemeinde sehr stolz auf euch sein, dass ihr diese ehrenamtliche und mittlerweile gar nicht mehr alltägliche Tradition fortführt! Der Dank gilt darüber hinaus für alle außerkirchlichen Dienste, bei denen ihr die Pfarrgemeinde unterstützt habt: bei den Sternsingern, beim Kleppern, beim Kapellenfest etc.

Unsere Gemeinschaft lebt natürlich aber auch von gemeinsamen Fahrten oder Aktionen. So erlebten wir letztes Jahr eine Rallye in Trier, besuchten wie jedes Jahr die Kirmes und feierten unser Messdienerfest und unsere Weihnachtsfeier. An dieser Stelle gilt dem Messdienerteam ein Dankeschön, da es diese außerkirchlichen Aktionen organisiert und durchführt, die Jüngeren super in die schon vorhandene Gemeinschaft integriert und so für einen sehr starken Zusammenhalt und eine gute Gemeinschaft sorgt.

Ein Dank geht auch an die ehemaligen Messdienerinnen und Messdiener, die uns immer noch kräftig unterstützen, sei es mal in einem Gottesdienst, am Kapellenfest oder beim Kleppern.

Danke an die Eltern! Ihr tragt erheblich zu unserer funktionierenden Messdienergemeinschaft bei! Ihr seid das ganze Jahr über für unsere Messdienergemeinschaft da, indem ihr uns beispielsweise durch Kuchenbacken, Autofahren oder das Bringen eurer Kinder zu den Gottesdiensten unterstützt. Für diese sehr alltäglich scheinenden aber äußerst wichtigen und notwendigen Aufgaben vielen Dank!

Ich wünsche allen Messdienerinnen und Messdienern, euren Familien und Freunden ein gutes und erfolgreiches Jahr 2018!

Dominik Augustat


Verabschiedung von den Messdienern

Sind Messdiener in der Pfarrgemeinde Illingen 10 Jahre oder länger bei den Messdienern tätig, so werden sie mit einer Urkunde besonders geehrt. Sie erhalten auch eine Urkunde, wenn sie nach mehr als 10 Jahren bei den Messdienern ihren Dienst beenden. So wurde in der Jahresabschlussmesse an Silvester ein Messdiener mit einer Urkunde ausgezeichnet:

Verabschiedung von den Messdienern (die Urkunde (fast) im Wortlaut): Simon, Du beendest nach 10,5 Jahren als Messdiener Deine Messdienerkarriere. In diesen Jahren hast Du nicht nur zahlreiche Gottesdienste und Andachten gedient, Du hast überall und an allen Ecken und Kanten geholfen, wenn Du gebraucht wurdest, sei es am Kapellenfest, beim Messdienerfest, beim Kleppern oder bei den Sternsingern. Viele Jahre hast Du die Pfarrgemeinde Illingen mit Deinem Engagement ein gutes Stück reicher gemacht. Mit Dir verabschieden wir einen jungen Mann, der mit viel Herz und voller Tatendrang bei der Sache war und das Hobby des Messdieners weit über die Grenzen der normalen Aufgaben hinaus ausführte. Daher hast Du dir Deinen „Ruhestand“ nun redlich verdient. Wir bedanken uns bei Dir, Simon, für Deinen unermüdlichen Einsatz und Deine jahrelange Treue und wünschen Dir alles Gute für die Zukunft!

Dominik Augustat


Rückblick auf unseren Messdienerausflug nach Trier

Am Samstag, den 19.08.2017, machten wir, die Messdiener von Illingen, einen Ausflug nach Trier. Mit dem Zug ging es direkt los Richtung Stadtmitte. Von dort aus machten wir uns auf den Weg zur Porta Nigra. Wir besichtigten diese und starteten vor Ort mit unserer Stadtrallye. Dabei lernten wir viele besondere Sehenswürgkeiten kennen. Darunter waren unter anderem der Trierer Dom, die Kaiserthermen und das Amphietheater, wo wir eine Mittagspause einlegten. Nachdem wir weitere Monumente besichtigt hatten, nutzten wir eine Stunde zur freien Verfügung und gingen mit unseren Betreuern shoppen. Anschließend besuchten wir ein Schnellrestaurant und genossen ein Eis in der Trierer Innenstadt. Am frühen Abend machten wir uns schließlich erschöpft auf den Weg nach Hause.
So endete ein schöner und lehrreicher Tag in Trier. Uns hat es sehr gut gefallen und wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt.
Geschrieben von: Luisa Kron, Isabella Simmet, Frieda Gabath und Lucienne Huppert

 


Rückblick auf das Messdienerfest 2017

Am Sonntag, dem 25.06.17, dienten zum ersten Mal zwei neue Messdienerinnen und zwei neue Messdiener. Vier Kommunionkinder durften wir also erfreulicherweise in die Schar der Illinger Messdiener aufnehmen, dies sind Alex Bost, Alexander Oehling, Hannah Raber und Amalia Pfahler. Wir Illinger Messdienerinnen und Messdiener heißen euch vier herzlich willkommen und freuen uns schon auf viele Gottesdienste, die wir zusammen feiern und viele Messdienerfahrten, die wir mit euch erleben werden.

Neben der Einführung der neuen Messdiener fand auch eine Ehrung für einen unserer langjährigen Messdiener statt. Simon Kappenstein feierte sein 10-jähriges Messdienerjubiläum. Vor allem in der heutigen Zeit, in der nur noch wenige Kommunionkinder sich entschließen, Messdienerin oder Messdiener zu werden, ist diese langjährige ehrenamtliche Tätigkeit keine Selbstverständlichkeit mehr und somit besonders hervorzuheben und zu loben. Für diesen großartigen Dienst danken Dir, lieber Simon, die Messdiener Illingen!

Das feierliche Hochamt zur Messdienereinführung wurde wie schon in den Vorjahren von den Messdienerinnen und Messdienern gestaltet. Die Illinger Messdienerinnen und Messdiener brachten in dieser Heiligen Messe nicht nur die Gaben an den Altar oder verbreiteten den wohlriechenden Duft von Weihrauch, sie lasen darüber hinaus das Kyrie, die Lesung und die Fürbitten.

Im Anschluss an den Gottesdienst fand das alljährliche Messdienerfest statt, zu dem alle Messdienerinnen und Messdiener der Pfarreiengemeinschaft sowie deren Eltern, Verwandte und Freunde eingeladen waren. Bei warmen Temperaturen und recht freundlichem Wetter feierten die Messdiener und alle anderen Besucher den Tag ausgelassen. Highlight des Tages war eine Messdiener-Rallye, an der alle Kinder und Jugendlichen, die das Fest besuchten, teilhaben durften. An 7 Stationen, in der Kirche, am Pfarrhaus und im Park mussten zahlreiche Rätsel gelöst und Aufgaben bewältigt werden. Die Sieger der Rallye durften sich über einen kleinen Schatz freuen.

Allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben, gilt ein herzliches Dankeschön!

Neue T-Shirts für die Messdiener

Die Messdienerinnen und Messdiener von St. Stephanus erhielten am diesjährigen Messdienerfest ihre neuen Gruppen-Shirts. Die T-Shirts sollen zukünftig bei den Messdienerfahrten und bei allen anderen gemeinsamen Aktivitäten als Erkennungsmerkmal der Gruppe dienen. Für das Design und die Digitalisierung waren die ehemaligen Messdiener David Kappenstein und Oranna Jene zuständig.


Verabschiedung von den Messdienern St. Stephanus Illingen

Debora hat am vergangenen Sonntag (25. Juni) nach 13 Jahren!!! als Messdienerin ihre Messdienerkarriere beendet. In diesen 13 Jahren hat sie nicht nur zahlreiche Gottesdienste und Andachten gedient, sie hat überall und an allen Ecken und Kanten geholfen, wenn sie gebraucht wurde, sei es am Kapellenfest, beim Messdienerfest, bei der Messdienerausbildung, beim Kleppern, bei den Sternsingern oder als Betreuerin beim Zeltlager usw. 13 Jahre hat sie die Pfarrgemeinde Illingen mit ihrem Engagement ein gutes Stück reicher gemacht. Mit ihr verabschieden wir eine junge Frau, die mit viel Herz und voller Tatendrang bei der Sache war und den Dienst des Messdieners weit über die Grenzen der normalen Aufgaben hinaus ausführte. Daher hat sie sich ihren „Ruhestand“ nun redlich verdient. Wir Illinger Messdiener bedanken uns bei Dir, Debora, für Deinen unermüdlichen Einsatz und Deine jahrelange Treue und wünschen Dir alles Gute für die Zukunft!

Dominik Augustat